DAS NEUE GREVE STUDIO - AB 2017 AUCH KONZERTE

 WIR SIND UMGEZOGEN! 

Alles ist nun größer und schöner!

 Berlepschstr. 34,

14165 Berlin-Zehlendorf,

S-Bahn Zehlendorf befindet sich in direkter Nähe 

sowie eine Bushaltestelle BUS 115 (Camphausenstr.) vor der Tür.

U-Bahn Verbindung über Oskar-Helene-Heim (U3) und Bus bis vor das Studio

 

 

 

Aktuelle Produktionen im GREVE Studio / Live Acts

Max Raabe & Palastorchester (neues Album + verschiedene Filmmusiken)

Deutsche Oper Berlin - Konzert DVD mit Young Voices Brandenburg

Antonia von Romatowski (Live Bandvideo)

Ben Becker

Pablo Miró Produktion "COURAGE"

Composers Orchestra Berlin

Fine Arts Big Band (Ferdinand von Seebach / Stephan Genze)

Cat Fish Row

Martina Gebhardt (CD 2018)

Judy Niemack / Jim McNeely Big Band CD

Merlin Dietrich (New Album)

Esther Kaiser (neue CD Courage + Videos + EPK)

Marie & Jean Claude Séférian (New Album)

OUT OT PRINT (New Album)

El Noymark (Album 2018)

Andreas Willers

 

 

  

 

KONZERTE / Live-Video Produktionen

 

 


Dienstag, 02..Okober 2018  - 20:00 Uhr - Eintritt frei

Einlass 19:30 Uhr

 

Hunting Island Folk/Rock

 

Uwe Knape (git, voc)

Bulli Reinfeld (b, voc)

Julien Schwarz (dr, voc)

 

In den Achtziger Jahren war „schön“ ein Adjektiv, das benutzt werden konnte, wenn einemdie Gestelztheit des Musikfeuilletons auf den Keks ging. Die Achtziger Jahre passen beinahezu Hunting Island, weil wir alle in dieser Zeit irgendwie angefangen haben. „Schön“ passtallemal zu Hunting Island, wie die Wellen zum Strand. Wie das Gewehr zur Jagd.

Hunting Island haben den Tod gesehen und die Liebe. Sie sind in ihren Songs viel unterwegs: Fast jeder Song ist ein kleines Road Movie und nimmt dich mit zu eigenartigen Käuzen, Menschen auf der Suche, expliziten Monstern, einsamen Frauen, zu den Anfängen von Beziehungen und deren Enden. Es ist nicht unbedingt nötig, die Texte zu verstehen. Die Bilder entfalten sich auch so.

Hunting Island sind live richtig groß, drei Instrumente in einem teilen sich die Melodielinie, den Swing, den Groove: Uwe Knape (Gitarre, Gesang), Bulli Reinfeld (Bass), Julien Schwarz (Schlagzeug). Die Stimme ist ein viertes Instrument, mal weich und geschmeidig, mal spitzig und brechend, unterstützt durch vielstimmigen Chorgesang.

Hunting Island können alles – Americana, Psychedelic, Jazz, Folk. Und sie machen etwas ganz Eigenes daraus. Ich möchte Banjo spielen können und mit meinem Americana- Psychedelic-Jazz-Brasiliana-Banjo den Hunting Island Sound umschmeicheln. Ich würde auch rocken, so wie Hunting Island live richtig rocken.

Ihre Musik ist älter als sie selbst, und so jung wie ihr jüngster Riff. In den vergangenen Jahren haben sie hartnäckig und geschmeidig großartige Songs zustande gebracht. Sind diese schön? Sind sie schaurig? Sind sie groovig? Gehen sie zu Herzen und in die Beine? All of the above. Aber vielleicht ist am schönsten, dass sie dich schön machen, wenn du ihnen zuhörst.


VORANKÜNDIGUNG:

 

Iranisches Oktoberfest im GREVE STUDIO

mit Konzerten, Lesungen (Hafez) und Ausstellungen

25.-28. Oktober 2018

Terminplan der Veranstaltungen folgt

 

 

WEITERE KONZERTE DEMNÄCHST HIER ...............

 

 

 

Aktuelle Technik im GREVE STUDIO

- Das 16 Kanal Kopfhörer - Mischsystem mit 20 individuellen Digitalmischpulten - für jeden Musiker ein eigener Kopfhörer-Mix

- variable Architektur: 120 qm Aufnahmefläche unterteilbar in 1 - 5  Räume    

- bis zu 72 Kanäle gleichzeitig für Recording / 250 Kanäle im Mix

- Aufnahmen mit Sampleraten bis zu 192 kHz